Pucon – Tanz auf dem Vulkan

Pucon – Tanz auf dem Vulkan

Posted by Tina & Andi on 17. Juli 2016

Schlaf Riese, schlaf! Bevor unsere Patagonientour in Santiago de Chile enden sollte, lautete der letzte Stopp Pucon. Dieses überlaufene Touristenörtchen liegt auf der chilenischen Seite und hat mit der Ruhe und Natur Patagonien nichts mehr gemein. Jede Straße ist gesäumt mit Hotels und Restaurants sowie Tourenanbieter für die Besteigung des Vulkans „Villarrica“. Dieser erhebt sich […]

Torres del Paine

Torres del Paine

Der Natur ganz nah Der Torres del Paine Nationalpark liegt weit im Süden Chiles in der „Región de Magallanes y de la Antártica Chilena“ und wurde am 13. Mai 1959 gegründet. Das Wahrzeichen des Nationalparks sind die drei nadelähnlichen Granitberge „Torres del Paine“, die aus der Sprache der Tehuelche-Indianer übersetzt, „Türme des blauen Himmels“ heißen. […]

Iguazú Wasserfälle – Großes Wasser

Iguazú Wasserfälle – Großes Wasser

Die Macht des Wassers Inmitten des 185.000 Hektar großen Iguazú National Parks liegen die gigantischen Iguazú Wasserfälle, die neben den Viktoriafällen zu den schönsten der Erde zählen. 20 große und 255 kleinere Wasserfälle bilden in den Urwäldern Südamerikas den größten Wasserfall der Welt und erstrecken sich in einem gewaltigen Canyon des RioIguazú über eine Länge […]

Salar de Uyuni

Salar de Uyuni

Weißes Gold so weit das Auge reicht Im Südwesten Boliviens auf einer Höhe von 3.653 Metern liegt der „Salar de Uyuni“. Mit mehr als 10.000 Quadratkilometern ist dieser die größte Salzpfanne der Erde. Der See beherbergt so gut wie keine Lebewesen, nur einigen in Südamerika vorkommenden Flamingo-Arten bietet er einen Brutplatz. Pünktlich um 11 Uhr […]

Madidi Nationalpark

Madidi Nationalpark

Auf der Suche nach Puma, Cayman und Co. Im nordwestlichen Teil des südamerikanischen Binnenstaates Boliviens liegt der Madidi Nationalpark. Er zählt zu den Orten mit der weltweit größten Artenvielfalt. Mit einer Fläche von 18.958 Quadratkilometern erstreckt sich der Nationalpark von den östlichen Ausläufern der schneebedeckten Aden-Kordillere bis in den westlichen Teil des Amazonas-Flussgebietes. Am Rande […]

Death Road – Camino de la muerta

Death Road – Camino de la muerta

Mit dem Bike unterwegs auf der gefährlichsten Straße der Welt In den 30er Jahren während des Chacokriegs wurde die Yungas Straße von Kriegsgefangenen erbaut und verbindet den Amazonas-Regenwald mit dem Regierungssitz La Paz. In vielen Serpentinen windet sie sich über steile Berghänge. Eine moderne aber längere Verbindung wurde Ende 2006 eröffnet und ermöglicht dem Lastenverkehr […]

Cash Cow Machu Picchu

Cash Cow Machu Picchu

Wer Machu Picchu während der Hochsaison von Juni bis September besuchen möchte, der sollte sich wegen des großen Andrangs frühzeitig mit der Planung beschäftigen. Vor allem können die Zugtickets sehr schnell vergriffen sein.   Wichtig: Die Tickets nach Machu Picchu sind nicht am Eingang der Archäologischen Stätte erhältlich. Sie müssen in Cusco oder Aguas Calientes […]

Colca Canyon – Den Condoren so nah

Colca Canyon – Den Condoren so nah

Im Colca Canyon sollten wir nun endlich auf die Condore treffen. Mit ihrer Spannweite von bis zu drei Metern schrauben sie sich mit Hilfe der morgendlichen Thermik in die Höhe. Die notwendige Thermik entsteht jedoch nur, wenn die Sonne auf das Tal im Canyon trifft. Es gehört also ein bisschen Glück und ein wohlgesonnener Wettergott […]

3-Tagestour über den Choco Pass

3-Tagestour über den Choco Pass

Auf diesem Dreitages-Trek wanderten wir mit unseren Guides Felix alias „el Gringo“ und Shishu vom Tourenanbieter Monttrek vom Cojup Tal über den 5.100 Meter hohen Choco Pass in das Quillcayhuan Tal. Diese anspruchsvolle Tour bietet die Möglichkeit sich abseits der ausgetretenen „Santa Cruz Trek“ Pfade in der wunderschönen Bergwelt von Huaraz zu bewegen und die […]